KWA Klinik Logo
KWA Klinik Logo
Suche
Menü

Klinik für Neurologische und Geriatrische Rehabilitation

Therapien - T

Taping

K-Taping®-Therapie

Die K-Taping®-Therapie ist eine effektive unterstützende Methode, um Sportverletzungen, orthopädische und degenerative Problematiken oder Störungen zu behandeln. Mittlerweile können die elastischen Tapestreifen aus Baumwolle funktionell auch bei neurologischen Erkrankungen eingesetzt werden, um die notwendige Physiologie bzw. das erforderliche Alignement bei den Aktivitäten des täglichen Lebens wieder zu erlangen.

Seit 1998 wird die K-Taping Therapie erfolgreich im Leistungssport, Medizin und auch in der Physiotherapie erfolgreich angewendet. Durch die farbigen und in spezielle Form geschnittenen Tape-Streifen werden verschiedene Rezeptoren unterhalb der Haut stimuliert und gereizt. Durch die verschiedenen Anlagetechniken und -möglichkeiten sind die Indikationen umfangreich.

Der Leiter der Physiotherapie der KWA Klinik Stift Rottal, Arthur Danner, ist Experte auf dem Gebiet und gibt selbst Seminare und Schulungen im Bereich K-Taping®-Therapie.

Artikel: K-Taping ® in der Neurologie - Unterstützung bei zentralen neurologischen Schädigungen ( Autor: Arthur Danner)

Therapiegarten

Geschicklichkeits- und Gleichgewichtsschulung

Auf den speziellen Gehwegen des Therapiegartens der KWA Klinik Stift Rottal können Mobilität und Geschicklichkeit trainiert werden. Der Therapiegarten stellt außerdem den direkten Kontakt zur Natur her und fördert so Lebensfreude und Kreativität.

Tiergestützte Therapie

Liebevolle Förderung mit dem Therapiehund

Tiere haben in der Therapie eine sehr positive Wirkung auf das Erleben und Verhalten von Menschen. Vor allem Kinder und sonst eher unzugängliche Patienten werden mit Hilfe der Tiergestützten Therapie einfacher und schneller erreicht. Der Einsatz des Therapiehundes in der KWA Klinik Stift Rottal zeigt insbesondere eine sehr gute Beeinflussung in Bezug auf erhöhte Spastik, aber auch bei ADHS und und anderen Befunden.

Triggerpunktbehandlung

Druckbehandlung muskulärer Überbelastung

Bei der Trigger-Punkt Therapie werden von speziell geschulten Therapeuten bestimmte Muskelareale oder Muskel-Sehen-Übergänge, welche durch Überbelastung oder durch muskuläre Dysbalancen verändert sind, mit manuellen Druck behandelt. Der therapeutische Effekt ist nach der Behandlung sofort spürbar. Vor allem durch bestimmte Bewegungsmuster, die durch Spastiken und Paresen ausgelöst werden, entstehen oft muskulären Überlastungen, welche mit dieser Therapie behandelt werden können.


KWA BlumeKarrierePresseYouTubeInfo: 0800 592 7777*

* gebührenfrei aus dem
bundesdeutschen Festnetz

KWA auf YouTube

KarrierePresse

UnternehmenKWA Stift Rottal

KWA ClubBildungszentrum

SitemapImpressum

Datenschutz

© KWA Klinik Stift Rottal

© KWA Klinik Stift Rottal